Neue Besuchsregelung ab 12. Juni 2021

Liebe Angehörige, liebe Bewohnerinnen und Bewohner, liebe Betreuerinnen und Betreuer, die sinkenden Inzidenzwerte führen aller Orten zu Öffnungen und zu Erleichterungen. Auch wir gehen weitere Schritte zurück zu einer Normalität, wie wir Sie uns alle wünschen.

Neue Besuchsregelung ab 12. Juni 2021

Auch wenn es noch gewisse Einschränkungen geben wird, die uns das aktuelle Infektionsgeschehen und Verordnungen der Behörden vorgeben, freuen wir uns auf die nächsten Schritte.

Unsere Einrichtung ist ab dem 12.06.21
täglich von 09:00 – 12:00 Uhr und 14:30 – 17:30 Uhr geöffnet.

Im Eingangsbereich werden Sie nun keine Mitarbeiter*innen mehr vorfinden, wie Sie es von den bisherigen Besuchszeiten kennen – hoffentlich werden Sie diese nicht zu sehr vermissen. Für uns bedeutet es, dass sich unsere Mitarbeiter*innen wieder mehr ihren eigentlichen Tätigkeiten, insbesondere der Versorgung und Betreuung unserer Bewohner*innen widmen können.

Sie können unsere Einrichtung zu den  genannten Zeiten jederzeit betreten.

Im Eingangsbereich haben wir Ihnen die „Selbstauskunft“ bereit gelegt.
Bitte werfen Sie diese – ausgefüllt und unterschrieben – in den vorgesehenen Behälter.

Diese Selbstauskunft kennen Sie zum Beispiel auch von Besuchen in Restaurants. Die Selbstauskunft finden Sie auch auf unserer Homepage (www.diako-augsburg.de unter downloads https://pauline-fischer-haus-diako.de/download/selbstauskunft-besucher-covid-juni-2021.pdf/view).
So können Sie diese bereits vor Ihrem Besuch ausfüllen und mitbringen.

Eine Anmeldung vor Ihrem Besuch ist damit nicht mehr notwendig.
Die Hotline-Telefonnummer ist ab 12.06.21 nicht mehr verfügbar.

Tragen von Masken in der Einrichtung

Bitte tragen Sie beim Besuch in der Einrichtung weiterhin eine FFP2-Maske. Textile Masken sind bei uns nicht zugelassen.

Nachweis eines negativen Testergebnisses

Die Bayerische Staatsregierung hat diesbezüglich für Einrichtungen der stationären Altenpflege inzidenzabhängige Vorgaben geschaffen. 

Bei einer Inzidenz unter 50 müssen Besucher*innen keinen Nachweis mehr vorlegen, weder darüber, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind.

Bei einer Inzidenz über 50 müssen Besucher*innen einen Nachweis über einen aktuellen negativen Test haben, bzw. einen Nachweis darüber, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind.

Ab wann wirkt sich ein Inzidenzwert auf verschärfte/gelockerte Regelungen aus:

Überschreitet eine Region 3 Tage  lang die Grenze zum höheren Inzidenzwert, so treten ab dem 4. Tag die verschärften Regelungen in Kraft.

Unterschreitet eine Region 5 Tage  lang die Grenze zum niedrigeren Inzidenzwert, so treten ab dem 6. Tag die gelockerten Regelungen in Kraft.

Über die aktuellen Inzidenzwerte informiert das RKI (Robert-Koch-Institut) täglich auf seiner Homepage. Allerdings ist für unsere Vorgaben nur die Veröffentlichung der regionalen Kreisverwaltungsbehörden verbindlich.

 Anzahl der Besucher*innen pro Tag

Jede Bewohner*in kann jederzeit von zwei Personen gleichzeitig besucht werden. Bei der Ermittlung der Zahl der Besucher*innen bleiben geimpfte und genesene Personen unberücksichtigt, ebenso Kinder unter 14 Jahre.

Besteht der Wunsch, dass eine Bewohner*in Besuch von mehr als zwei Personen gleichzeitig erhält, ist eine vorherige Absprache mit uns erforderlich, um geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung zu haben.

Die Anzahl der Besucher*innen ergibt sich aus den aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen, die Sie auch aus Ihren sonstigen Treffen im privaten Umfeld kennen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Mitarbeiter*innen auf der Wohngruppe kurz Bescheid geben, wenn Sie eine Bewohner*in im Doppelzimmer besuchen wollen.

Wir bitten Sie sehr, unterstützen Sie uns in unseren deutlich vereinfachten Maßnahmen. Es wäre sehr bedauerlich, wenn wir zurückrudern müssten, weil einige Besucher*innen zum Beispiel Ihrer Pflicht zur Selbstauskunft nicht nachkommen. 

Abschließend haben wir noch eine große Bitte an Sie: Bitte geben Sie diese Informationen auch an Personen aus dem Umfeld der Bewohner*in weiter, an Freunde und weitere Familienangehörige. Selbstverständlich können Sie auch das Schreiben selbst weitergeben.

Wir sind uns dessen sehr bewusst - wir begehen hier Schritte in Richtung Normalität, die richtig und wichtig sind, die aber aufgrund von steigenden Inzidenzen eventuell wieder zurückgenommen werden müssen. Im Vertrauen darauf, dass Sie auch weiterhin unsere Maßnahmen mittragen werden, gelingen uns gemeinsam sicherlich schöne Sommermomente für Sie und unsere Bewohner*innen.

 

Freundliche Grüße

Gottfried Fuhrmann, Einrichtungsleiter